BDPK
15. Oktober 2019  

Aktuelle Qualität in deutschen Krankenhäusern

Welche Qualität die Versorgung in deutschen Krankenhäusern hat und wie hierüber die Öffentlichkeit informiert wird, war Gegenstand einer Konferenz in Berlin, die von der BQS - Bundesgesschäftsstelle für Qualitätssicherung (gemGmBH) veranstaltet wurde.

Die BQS koordiniert die externe vergleichende Qualitätssicherung in deutschen Krankenhäusern. Sie stellt wissenschaftlich fundierte Aussagen über die medizinische und pflegerische Qualität zur Verfügung. Mit einer jährlich stattfindenen Ergebniskonferenz in Berlin, die zuletzt im November 2008 stattfand, bietet die BQS ein offenes und kostenloses Forum für alle, die an Qualität von Medizin und Pflege im Krankenhaus interessiert sind. Wie in den Jahren zuvor nutzten im November vergangenen Jahres mehr als 500 Teilnehmer diese Möglichkeit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Mitveranstalter der BQS bei diesem größten Treffens zur Qualitätssicherung im Krankenhaus ist der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA).

Eines der zentralen Themen der  Ergebniskonferenz war die Frage, wie das von der Qualitätssicherung entdeckte Verbesserungspotential praxisorientiert genutzt werden kann. Der Workshop „Strukturierte Interventionen zur Qualitätsförderung“ ging explizit darauf ein. Der Trend zur Veröffentlichung der Ergebnisse der Qualitätssicherung in Nachrichten, Webauftritten und in den Qualitätsberichten der Krankenhäuser wurde im Workshop „Öffentliche Berichterstattung“ analysiert.  Fünf weitere, interessante Themenblöcke waren:

  • Qualitätssicherung und Versorgungsforschung
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Transplantationsmedizin
  • Innere Medizin
Zusammenfassungen aus den einzelnen Workshops sowie die Beiträge verschiedener Referenten können Sie auf der Webseite der BQS herunterladen ->weiter




Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.pkmv.de/privatkliniken.php/aid/250/cat/127