BDPK
15. Dezember 2018  

BDPK - Bundesverband Deutscher Privatkliniken

Der PKMV ist Mitglied im BDPK (Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.), Berlin, der mit seinen insgesamt 12 Landesverbänden auf der Bundes- und Landesebene die rechtlichen und politischen Interessen von über 1.000 Akutkrankenhäusern und Rehabilitations-/Vorsorge-Kliniken vertritt.

TRAEGER_KuchenEntstanden ist der BDPK aus seinen Landesverbänden, die ihn auch heute tragen. Die ersten Verbände privater Klinikunternehmen gründeten sich vor 60 Jahren in Bayern und Baden-Württemberg, kurze Zeit später entstand gemeinsam mit weiteren Landesverbänden der BDPK als Dachverband. Während die Rehabilitationskliniken in Deutschland schon immer weit überwiegend in privater Trägerschaft waren, befindet sich der deutsche Krankenhausmarkt derzeit in einer grundlegenden Umstrukturierung. 

Gerade im Bereich des öffentlichen Krankenhaussektors machen sich die zunehmenden finanziellen Engpässe und mittlerweile erhebliche Investitionsstaus in der Form bemerkbar, dass immer mehr kapitalstarke private Krankenhausträger defizitäre Krankenhausstrukturen übernehmen, diese privatisieren und wirtschaftlich konsolidieren. Das private Unternehmertum wird neben dem ohnehin schon in privater Trägerschaft  befindlichen Rehabilitationsmarkt auch in der Krankenhauslandschaft erheblich zunehmen. Ihr Marktanteil liegt im Jahr 2007 bereits bei ca. 28 %.

Weitere Informationen über den Bundesverband auf der Webseite des BDPK ->weiter



Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.pkmv.de/privatkliniken.php/aid/256/cat/7